Allgemeine Geschäftsbedingungen

für die Vermittlung von Reisen über Irelandtours.de (nachfolgend IT genannt) gelten nachfolgende Bedingungen. 

Vermittlungsvertrag

Zwischen dem Anmeldenden und dem jeweiligen Leistungsträger (insbesondere Reiseveranstalter, Autovermietung etc. ) ist IT ausschließlich als Vermittler tätig und handelt im Auftrag und für Rechnung des jeweiligen Leistungsträgers. Es gelten die Tarife-, Beförderungs- und Teilnahmebedingungen der an der Reise beteiligten Leistungsträger.

Mit der Anmeldung bietet der Kunde IT den Abschluss eines Reisevermittlungsvertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich, fernmündlich oder über elektronische Medien (Internet) vorgenommen werden. Sie erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer, für deren Verpflichtung der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht. IT behält sich die Annahme vor, die sie mit Absenden der Rechnung an den Kunden erklärt.

Allgemeine Zahlungen

Mit Vertragsabschluss kann eine angemessene Anzahlung gefordert werden, die auf den Reisepreis angerechnet wird. Für Zahlungsfristen gelten die Bedingungen der einzelnen Veranstalter etc. Weitere Zahlungen werden zu den vereinbarten Terminen, die Restzahlung spätestens 21 Tage vor Reisebeginn fällig. 
IT behält sich das Recht vor, Buchungen kostenpflichtig zu stornieren, sollte kein ordnungsgemäßer Zahlungseingang zu verzeichnen sein. 
Die Zahlung kann per Kreditkarte, Überweisung oder Barzahlung erfolgen. 

Es werden grundsätzlich keine Unterlagen gegen offene Rechnung versendet. Für Rechnungen, die von den einzelnen Veranstalter selbst an die Kunden versendet werden, gelten die Zahlungsbedingungen des jeweiligen Leistungsträgers. 
Bei kurzfristigen Anmeldungen ist der Gesamtpreis sofort fällig. IT akzeptiert insoweit nur:

  • Lesbares Fax eines Bareinzahlungsbeleges (Für eine Bareinzahlung erheben verschiedene Banken eine Gebühr. Diese ist vom Kunden zu zahlen.)
  • Kreditkarte (Visa- und EuroCard/MasterCard) Nummer der Karte und Gültigkeitsdatum werden benötigt. Die Kartennummer wird automatisch bei dem ausgebenden Kreditkarteninstitut auf Übereinstimmung des Namens und der Anschrift mit dem Reisenden überprüft.
  • Sollten Sie Ihre Reise mit einer fremden Kreditkarte zahlen, wird das Einverständnis des Inhabers schriftlich benötigt. 
  • Zahlung mit bankbestätigter Überweisung

Reiseunterlagen, die direkt von IT ausgestellt werden, können somit unmittelbar nach Zahlungseingang an den Kunden versendet werden.

Achtung:

Es wird grundsätzlich kein Überweisungsbeleg akzeptiert, bei dem die Bank nur die Annahme des Überweisungsbeleges gegengezeichnet hat.

Versand der Unterlagen

Es wird darauf hingewiesen, dass wir bei Postversand der Reiseunterlagen grundsätzlich keine Garantie für Verlust oder Beschädigung übernehmen. 
Verlorene Tickets müssen seitens der Leistungsträger neu ausgestellt und gezahlt werden. 

Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung, Ersatzpersonen

Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise und vom Vermittlungsvertrag zurücktreten. Maßgeblicher Zeitpunkt ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei dem jeweiligen Leistungsträger. IT ist berechtigt, aufgrund des vorzeitigen Rücktritts des Anmelders die von dem jeweiligen Leistungsträger bei IT vereinnahmten Stornogebühren von dem Anmelder ersetzt zu verlangen. 

Ersatzpersonen können ggf. gegen Gebühr gestellt werden. Dies ist jedoch nur nach Absprache mit dem Reiseveranstalter und vorbehaltlich dessen Bestätigung möglich.

Rücktritts-, Umbuchungs- und Änderungserklärungen sind grundsätzlich formlos möglich, sollten in Ihrem Interesse aus Beweisgründen aber in jedem Fall schriftlich erfolgen. 

Stornierungen

Stornos Landprogramme, Hotels, Bus- und Autorundreisen, Aktiv- und Jugendprogramme, Ausflüge, Transfers, Sonderleistungen und Fähren
Bis 30. Tag vor Reisebeginn 25 % des Reisepreises
29. bis 22. Tag vor Reisebeginn 30 % des Reisepreises
21. bis 15. Tag vor Reisebeginn 40 % des Reisepreises 
14. bis 7. Tag vor Reisebeginn 60 % des Reisepreises
6. bis 3. Tag vor Reisebeginn 75 % des Reisepreises
ab 2. Tag vor Reisebeginn 80 % des Reisepreises

Storno Mietwagen
Bis 14 Tage vor Reisebeginn 25% des Reisepreises, mindestens jedoch EUR15,00
ab dem 13. Tag vor Reisebeginn 40%, mindestens jedoch EUR 30,00
Bitte beachten Sie, dass nicht in Anspruch genommene Miettage nicht zurückerstattet werden können!

Storno Bed & Breakfast-Voucher
Bei der Stornierung bzw. Rückgabe unbenutzter Gutscheine wird eine Bearbeitungsgebühr von EUR 5,00 pro Gutschein erhoben, mindestens jedoch EUR 20,00. Die Rückerstattung erfolgt nach Einreichung der unbenutzten Gutscheine beim Travel-Center. Verloren gegangene Gutscheine können nicht erstattet werden. 

Storno Appartements, Ferienhäuser, Golfleistungen, Campmobile und Boote
Bis 45. Tag vor Reisebeginn 25 % des Reisepreises
44. bis 35. Tag vor Reisebeginn 50 % des Reisepreises
ab 34. Tag vor Reisebeginn 80 % des Reisepreises
Bestimmte Ferienhäuser aus dem Programm
bis 42 Tage vor Reisebeginn 40 % des Reisepreises
42 - 22 Tage vor Reisebeginn 60 % des Reisepreises
8 - 21 Tage vor Reisebeginn 75 % des Reisepreises
unter 8 Tagen vor Reisebeginn 100 %

Gutschriften der jeweiligen Leistungsträgern an den Kunden abzüglich der Storno- und Bearbeitungsgebühren erfolgen grundsätzlich erst, wenn die jeweiligen Leistungsträger die Erstattung bei IT selbst geleistet haben. 

Die Bearbeitungszeit der Erstattung hängt von den jeweiligen Leistungsträgern ab und kann nicht beeinflusst werden. 

Umbuchungen

Sollen auf Ihren Wunsch nach der Buchung der Reise Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels/Ortes, des Reiseantritts, der Unterkunft, des Leihwagens oder der Beförderungsart vorgenommen werden, so entstehen uns in der Regel die gleichen Kosten, wie bei einem Reiserücktritt Ihrerseits. 
Wir müssen Ihnen daher die Kosten in gleicher Höhe berechnen, wie diese uns vom jeweiligen Leistungsträger in Rechnung gestellt werden bzw. wie sie sich zum Umbuchungszeitpunkt für einen Reiserücktritt ergeben hätten.

Bei allen anderen, geringfügigen Änderungen wird lediglich eine Umbuchungsgebühr in Höhe von 50.- € fällig.

Leistungs- und Preisänderung

Aus wichtigen Gründen notwendig werdende Änderungen sind aufgrund der international gültigen Bestimmungen den Leistungsträgern vorbehalten. 

Ebenso andere aufgrund behördlicher Anweisung erfolgte Änderungen der Reiseleistungen. In diesen Fällen ist der Anmeldende nicht berechtigt, kostenfrei von dem mit IT geschlossenen Reisevermittlungsvertrag zurückzutreten. Es besteht auch kein Ersatzanspruch gegen IT für in diesen Fällen entstandene Mehrkosten oder Folgeschäden.

Haftung

IT haftet dem Anmeldenden gegenüber für eine ordnungsgemäße Vermittlung im Rahmen der Sorgfaltspflichten eines ordentlichen Kaufmannes. Die Erbringung von Leistungen, die dem jeweiligen Leistungsträger obliegen, ist nicht Gegenstand des mit IT bestehenden Vertragsverhältnisses. Eine Haftung von IT für die von den jeweiligen Leistungsträgern zu erbringenden Leistungen besteht daher nicht. Zwischen dem Anmeldenden und dem Leistungsträger ist IT ausschließlich als Vermittler tätig und handelt im Auftrag und für Rechnung des Leistungsträgers. 

IT haftet nicht für leichte Fahrlässigkeit ihrer Erfüllungsgehilfen. Auskünfte aller Art erfolgen nach bestem Gewissen und ohne Gewähr. 

Pass-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften

Jeder Anmeldende/Reisende ist für die Einhaltung und Beschaffung der gültigen in- und ausländischen Ein- und Ausreise-, Gesundheitsvorschriften, Pass- und Visabestimmungen selbst verantwortlich. IT haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung. Sollten auf den Internetseiten Pass-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften mitgeteilt werden tut dies IT ohne Gewähr. 

Es befreit den Kunden nicht von der Sorgfaltspflicht, sich mit den zuständigen Behörden in Verbindung zu setzen.

Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vermittlungsvertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Die Unwirksamkeit des vermittelten Reisevertrages berührt den Vermittlungsvertrag nicht. Die Unwirksamkeit einer der aufgeführten Geschäftsbedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Gerichtsstand

Der Anmeldende/Reisende kann den Reisevermittler nur an dessen Sitz verklagen. Für Klagen des Reisevermittlers gegen den Anmeldenden/Reisenden ist dessen Wohnsitz maßgebend, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Vollkaufleute oder Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben oder Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist der Sitz des Reisevermittlers maßgebend.

Sonstiges

An den Feiertagen in Rheinland-Pfalz ist unser Büro nicht besetzt.

Das Irelandtours.de Team berät Sie gerne unter der Sammelrufnummer: 0261-9155440

Telefonisch sind wir wie folgt zu erreichen:
Montag - Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 18:00 Uhr

Die E-Mail für direkte Buchungsanfragen: 
info(at)irelandtours.de